Schließen

Sie sind hier:

Spannendes Spiel gegen Westerkappeln entscheidet E4 für sich

Ein aufregened Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Westerkappeln bestritten die E4 Arminen mit einem 5-3 Sieg für sich.

Ersatzgeschwächt mussten die Arminen ohne Ersatzspieler auskommen, aber dennoch versuchten sie diesem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Dabei kamen sie ein ums andere Mal vor das gegnerische Tor ohne jedoch Glück im Abschluß zu haben. In der ersten Halbzeit traf man 3 x das Aluminium ohne zählbaren Erfolg. Anders die Westerkappelner, die bei ihren Kontern sehr effektiv nach vorne spielten und mit 2 Fernschüssen eine 2-0 Führung zur Halbzeit erreichten.

Der Trainer der Arminen konnten seinen Jungs in der Halbzeit keinen Vorwurf machen, da seine Spieler die vorher besprochene Taktik sehr gut umsetzten. Allein der Torerfolg fehlte. Ein paar aufmunternde Worte reichten auch aus um den Siegeswillen wieder zu reaktivieren. So traf die E4 dann auch innerhalb von 3 MInuten 2x ins gegnerische Tor und drehte das bereits verloren geglaubte Spiel. Leo Krusemeyer und Janno Ostendorf schossen dann sogar noch die 4-2 Führung heraus. Zum Schluss wurde es noch einmal spannend als die E3 von Westerkappeln noch den Anschlusstreffer zum 4-3 herausschossen. Zu diesem Zeitpunkt war noch 1 Minute zu spielen und die Nerven lagen blank. Das erlösende Tor schoss dann Leo Krusemeyer in der Schlussminte zum finalen Stand von 5-3.

Der Sieg war letzten Endes verdient,, wenn auch hart erkämpft. Die Westerkappelner boten eine kämpferisch ansprechende Partie und waren ein ebenbürtiger Gegner. 

 Torfolge: 0:1 (2.), 0:2 (11.), 1:2 Linus Jedlitzki (26.), 2:2 Linus Jedlitzki (28.), 3:2 Leo Krusemeyer (33.), 4:2 Janno Ostendorf (37.), 4:3 (49.), 5:3 Leo Krusemeyer(50.)