Schließen

Sie sind hier:

Westfalenpokal: C1 scheitert am VfL Bochum

Nach zwei nicht unbedingt erwarteten Siegen in den ersten beiden Runden des Westfalenpokals ist unsere C1 im Achtelfinale mit einem 0:4 gegen den VfL Bochum ausgeschieden. Dabei täuscht die deutliche Niederlage gegen den drei Klassen höher spielenden Verein aus dem Ruhrgebiet jedoch ein wenig über den Spielverlauf hinweg. Unsere Jungs boten dem Zweitliganachwuchs durchaus Paroli und konnten das Spiel lange Zeit offen gestalten.

C1 Bochum 2018 650 01

 Wenn man sich vor dem Spiel unter den mehr als 200 Anhängern, die an diesem 11. März bei bestem Fußballwetter den Weg ins Stadion gefunden hatten, umhörte, wurde deutlich, dass ein Einzug ins Viertelfinale nicht ernsthaft zu erwarten war. Umso mehr rieben sich viele Zuschauer die Augen in Anbetracht der Leistung, die unser Team insbesondere in der ersten Halbzeit auf den Platz brachte. Zwar zeigte sich von Beginn an die spielerische Überlegenheit des Gegners. Die eher ideenlos vorgetragenen Angriffe stellten unsere kompakte Abwehr jedoch nur selten vor Probleme. So ergab sich die einzige echte Torchance für die Bochumer aus einer Kopfballrückgabe, die beinahe den Weg ins eigene Tor fand. Da sich die Arminia nicht ausschließlich auf das Verteidigen beschränkte und wenn sich die Gelegenheit bot, ebenfalls den Weg nach vorne suchte, ergab sich zunächst ein ausgeglichenes, wenn auch chancenarmes Pokalspiel. So ging es für unsere Mannschaft mit einem nicht unverdienten 0:0 in die Pause.

Bochum begann die zweite Hälfte, mit zwei frischen Kräften ausgestattet, deutlich offensiver und drängte die Arminia zunehmend in die eigene Hälfte. Gleichzeitig mussten unsere Jungs dem großen läuferischen Aufwand, den sie in den ersten 35 Minuten auf dem bekanntermaßen tiefen Boden betrieben hatten, ein wenig Tribut zollen. In der 44. Minute fiel dann folgerichtig aus einer unübersichtlichen Situation heraus das 0:1 für die Gäste, die acht Minuten später aus abseitsverdächtiger Position auf 0:2 erhöhen konnten. Wer nun geglaubt hatte, unsere Jungs würden die Köpfe hängen lassen, sah sich getäuscht. Die Arminia spielte nun ihrerseits vermehrt nach vorne und es ergaben sich einige Chancen, das Ergebnis besser zu gestalten. Genau in diese kleine Drangphase hinein fiel dann in der 61. Minute jedoch das 0:3, als unsere Abwehr einen Ball im Fünfmeterraum nicht richtig klären konnte. Das Spiel war nun endgültig entschieden. Trotzdem ließen unsere Jungs nicht locker und versuchten weiterhin, den Ehrentreffer zu erzielen. Dieser blieb ihnen jedoch verwehrt und sie liefen in der in der dritten Minute der Nachspielzeit vielmehr in einen zugegebermaßen schön vorgetragenen Konter der Gäste, der den 0:4-Endstand brachte.

C1 Bochum 2018 650 02

Es bleibt festzuhalten, dass sich unsere Mannschaft an diesem besonderen Tag erneut in die Herzen der zahlreichen Fans gespielt, ein achtbares Ergebnis erzielt und damit viel Werbung für den gesamten Verein betrieben hat. Nun gilt es, die Kräfte neu zu bündeln und die volle Konzentration auf die laufende Meisterschaftsrunde zu richten. Denn diesen Titel will das gesamte Team unbedingt noch holen.