Schließen

Sie sind hier:

Aufstiegsrunde zur Bezirksliga:
C1 gewinnt Auftaktspiel in Beckum und erwartet nun den Herzebrocker SV

Das Daumendrücken hat geholfen! Unter schwierigen äußeren Bedingungen gelang unserer C1 am vergangenen Samstag ein wichtiger Auftaktsieg bei der SpVg. Beckum II. Fast über die gesamte Spielzeit schien die Sonne bei nur geringer Luftbewegung und 25°C Außentemperatur ungehindert auf den zu bespielenden Kunstrasenplatz und verwandelte diesen nahezu in einen Glutofen. So kam es unserem Team zugute, dass David Praetorius bereits nach fünf Minuten ein beherztes Solo zur frühen Führung abschließen konnte. Dadurch konnten die Jungs im weiteren Verlauf des Spiels aus einer sicheren Verteidigung heraus auf ihr bekannt gefährliches Konterspiel setzen. Das Team aus Beckum nahm dann auch das Spiel in die Hand, ohne jedoch echte Torgefahr auszustrahlen. Nur ein einziges Mal musste unser Torwart Elia Léon-Kettner bei einem Fernschuss ernsthaft eingreifen und lenkte den heranfliegenden Ball mit einer Faust über die Torlatte. Da auch unsere Jungs zunächst aus den sich bietenden Möglichkeiten kein Kapital schlagen konnten, blieb es bis zur Halbzeit beim Spielstand von 1:0 für die Arminia.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nur wenig am Spielgeschehen. Beckum hatte mehr Ballbesitz, Arminia die Mehrzahl an Chancen. Immer wieder suchten die durchaus spielstarken Beckumer zumeist durch die Mitte den Weg zum Tor, verhedderten sich dabei jedoch immer wieder in der vielbeinigen Abwehr der Arminia. Und als dann doch der Weg zum Tor einmal frei war, konnte sich unser Team erneut bei Elia Léon-Kettner bedanken, der Kopf und Kragen riskierte, als er sich dem herannahenden Stürmer noch rechtzeitig vor die Füße warf. Da auch auf der Gegenseite ein hervorragender Torwart zwischen den Pfosten stand, der immer wieder gute Tormöglichkeiten unseres Teams vereitelte, blieb das Spiel lange Zeit auf des Messers Schneide. Als beide Teams dem Wetter mehr und mehr Tribut zollten, war es dann erneut David Praetorius, der ein weiteres schönes Solo mit dem vorentscheidenden 2:0 in der 65. Minute abschloss. Die Spieler aus Beckum ließen nun die Köpfe hängen und fingen sich nur wenige Minuten später das dritte Gegentor durch Lewin Wienecke.

Aufgrund der Mehrzahl an Chancen war der Sieg nicht unverdient, fiel in der Höhe jedoch etwas zu hoch aus. Ob die gebotene Leistung reichen wird, um auch im Heimspiel gegen den Herzebrocker SV bestehen zu können, bleibt abzuwarten. Die Ostwestfalen, die in dieser Saison sämtliche Spiele in der Kreisliga Gütersloh gewinnen konnten, kommen vermutlich mit reichlich Schaum vor dem Mund nach Schierloh. Schließlich mussten sie im ersten Spiel der Aufstiegsrunde gleich eine unerwartete 0:5 Heimpleite gegen den 1. FC Nordwalde hinnehmen. Unserer Arminia bietet sich dadurch jedoch die Möglichkeit, durch einen Sieg zumindest eine Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg herbeizuführen. Gewinnt Nordwalde zeitgleich auch in Beckum, wäre der Aufstieg sogar perfekt. Nun gilt es, die nächste Aufgabe hochkonzentriert anzugehen und sich nicht von den Ergebnissen des ersten Spieltages blenden zu lassen. Wie immer sind alle herzlich eingeladen, dem wichtigen Spiel am kommenden Samstag ab 15.00 Uhr beizuwohnen und das Team lautstark zu unterstützen.