Schließen

Sie sind hier:

38 Kinder beim Sportfest in Mettingen

Mettingen 2018Am Samstag, den 14.04.2018 fand das erste Sportfest der Leichtathletik Freiluft-Saison beim TV Mettingen im Tüöttensportpark statt. In den Disziplinen Weitsprung, 30m Sprint und Schlagballwurf traten die jungen Arminen im Alter von 3 bis 7 Jahren gegen Kinder aus anderen Vereinen an. Die Kinder im Alter von 8 und 9 Jahren starteten in den Disziplinen Weitsprung, 50m Sprint und Schlagballwurf. Gewertet wurde in den jeweiligen Jahrgängen. Die Arminen waren sehr erfolgreich auf dem Treppchen vertreten.

LA-Abteilungsversammlung am 26.04.

Die Leichtatheltik-Abteilung lädt zur diesjährigen Abteilungsversammlung im Jugendraum im Stadion Schierloh. Termin ist der 26.04.18 um 19:30 Uhr.

Die wichtigsten Tagesordnungspunkte werden sein: Berichte der Abteilungsleitung, Wahlen, Leichtathlet/in des Jahres.

Die Abteilungsleitung freut sich auf rege Teilnahme der Mitglieder.

Urkundenränge für die Leichtathleten von Arminia und Recke

Starker Start in die Meisterschaftssaison der U 18 und Frauenklasse. 

2018 hallenwestfalenmeisterschaftenBei den ersten Titelkämpfen überzeugten die Leichtathleten der Arminia und vom TuS Recke, gleich dreimal konnten die starken Vertreter der männlichen U 18 einen Urkundenrang belegen, die jungen Staffelläuferinnen testeten über 4 x 200 m in der Frauenklasse.

Den Auftakt machten Mats Hagel, Arminia, und Johannes Voß, TuS Recke, im 60 m Sprint. Im Vorlauf bestätigten sie die guten Vorleistungen aus dem Dezember, erreichten aber erwartungsgemäß im ersten U 18 Jahr nicht das Finale.

NRW-Winterwurfmeisterschaften in Leverkusen

Arminias Lina Egelkamp überraschend auf dem Treppchen, Jan Etgeton hat noch Trainingsrückstand

2018 WinterwurfmeisterschaftenBei den NRW-Winterwurfmeisterschaften in Leverkusen schickten die Arminen gleich zwei Spezialisten im Speerwerfen an den Start, Lina Egelkamp trat in der weiblichen U 18 an, Kaderathlet Jan Etgeton bei der männlichen Jugend.

Nach einer guten Vorbereitung ging Lina Egelkamp im zweiten U 18 Jahr recht selbstbewusst in die Konkurrenz. Obwohl im Winter nur wenige Wurfeinheiten mit Wettkampfvorbereitung durchgeführt werden können, zeigte sie sich im Vergleich zum Vorjahr wesentlich stabiler in allen Abläufen. Bei guten äußeren Bedingungen übertraf sie im ersten Versuch direkt die 30 m Marke. Im zweiten Versuch testete sie einen neuen Speer und erzielte nur 26 m, im wichtigen dritten Versuch steigerte sie sich dann aber auf gute 31,05 m ...

Starker Auftritt der U 16 beim Landesfinale

Mit vielen Bestleistungen und geschlossener Teamleistung zur Vizemeisterschaft

U16 Landesfinale 2017Zum Titel hat es nicht ganz gereicht, aber mit der Vizemeisterschaft im Landesfinale des Teamwettkampfes schließt die U 16 der Startgemeinschaft Ibbenbüren/Recke eine herausragende Saison ab und darf nun hoch motiviert in die Vorbereitung für die kommende Saison starten.  Bei den Westfalenmeisterschaften im Mannschaftswettbewerb unterstrichen die Jungen der AK 14/15 noch einmal ihre Stärke in allen Disziplinen, die sie zunächst sogar mit einem Vorrundenergebnis von 8146 zu 8039 Punkten des zweitbesten Vorrundenteams Minden in eine leichte Favoritenrolle gebracht hatte.

U 14 verteidigt Platz fünf im Landesfinale

Steigerungen und geschlossene Mannschaftsleistung sichert Arminias Nachwuchssportlern Erfolg bei den Westfälischen Mannschaftsmeisterschaften in Gütersloh

 

IMG 20170923 WA0020

Beim Landesfinale in Gütersloh gingen Arminias Jungen der U 14 mit einer kleinen, aber starken Mannschaft an den Start. Während es beim Qualifikationswettkampf noch erlaubt war, eine unbegrenzte Anzahl von Teilnehmern in jeder Disziplin an den Start zu schicken, durften bei den Westfalenmeisterschaften in Gütersloh jeweils nur maximal vier Sportler pro Verein in den Sprint- und Laufwettbewerben eingesetzt werden, in den Spüngen und im Werfen konnten jeweils drei Teilnehmer auf Punktejagd gehen.

12 Titel für Arminia: Gute Generalprobe für das Landesfinale im Teamwettkampf

Kreismehrkampfmeisterschaften in Rheine: erster Tag U 20, U 18, U 16

Kreismehrkampfmeisterschaften U14 älter 2017Am Wochenende starteten mehr als vierzig Arminen erfolgreich bei den Kreismeisterschaften im Mehrkampf und stellten damit ein Viertel aller Teilnehmer aus den Leichtahletikkreisen Steinfurt und Tecklenburg. Insgesamt konnten 12 Titel errungen werden. Dabei war man in fast allen Altersklassen sehr präsent, die jüngsten Kreismeister aus Ibbenbüren waren Thore Kosler, Dreikampf M 8 und Miriam Kuper, Dreikampf W 9. In den männlichen Jugendklassen konnten fast alle Titel gewonnen werden, im U 14 und U 12 Bereich auch viele Mannschaftstitel.

Kreismehrkampfmeisterschaften in Rheine

Fünf Titel für Arminias U 12 und U 10,  Thore Kosler, Matthis Kleinhaus und Miriam Kuper mit Einzelsiegen erfolgreich 

Kreismehrkampfmeisterschaften U12 2017Die jüngsten Starter der DJK Arminia Ibbenbüren präsentierten sich bei den Kreismeisterschaften im Mehrkampf in Siergerlaune. Die U 12 Mädchen waren so gut aufgestellt, dass sie in beiden Wettbewerben komplette Mannschaften stellen konnten und erstmals beide Teamtitel, im Dreikampf und im Vierkampf, gewannen. Im Dreikampf waren Johanna Herkenhoff, die Drittplatzierte der W 10,  Amelie Spieker, Platz fünf, sowie Isa Wesselmann, Mia Köther und Martha Schauerte im Team, im Vierkampf kämpften Lina Sauer, Emeliy Jackson, Antonia Hagedorn, Lotta Tormöhlen und Ida Windoffer erfolgreich um den Titel. Punktgleich überzeugten Antonia Hagedorn und Emily Jackson mit dem dritten und vierten Platz in der W 10, in der W 11 sammelten Lina Sauer, Lotta Tormöhlen und Ida Windoffer auf den Plätzen sechs, acht und neun besonders viele Punkte in den starken 50 m Sprints. In der M11 holte sich Matthis Kleinhaus den Titel im Vierkampf vor seinen Vereinskameraden Jarne Hachmann und Kjell Kosler, Emilian Adick folgte auf Rang fünf.

Starker Auftritt der U 16 Staffel

Startgemeinschaft Ibbenbüren/Recke überzeugt auch bei den nationalen Titelkämpfen in Bremen.

 U16Beim überraschenden Saisonhighlight für die U 16 der Startgemeinschaft Ibbenbüren/Recke, die sich mit einer Fabelzeit von 46,99 Sekunden mit der 4 x 100 m Staffel  für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert hatte, konnten sich die jungen Talente noch einmal hervorragend in Szene setzen. Trotz Urlaubszeit stand das Team mit vier Sprintern und zwei Ersatzstartern komplett zur Verfügung, Ferientraining und die Bereitschaft Urlaube zu verkürzen bzw. für die Teilnahme zu unterbrechen, unterstrichen erneut die vorbildliche Einstellung und den Teamgeist. Die große mitgereiste Unterstützergruppe aus Familie und Verein unterstrich die Bedeutung dieses Starts auf nationaler Ebene.