Aktuelles

  • Starker Auftritt beim Teamfinale

    Starker Auftritt beim Teamfinale U 16 Startgemeinschaft Ibbenbüren/Recke  ist Vizemeister in Westfalen Beim Landesfinale im Teamwettkampf glänzten die Nachwuchstalente der Startgemeinschaft Ibbenbüren/Recke mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einigen überraschenden Bestleistungen. Ziel war es, in Lage um eine Medaille in der U 16 zu kämpfen, dass es zum Saisonende die Vizemeisterschaft wurde, war besonders nach einigen kurzfristigen Ausfällen das optimale Ergebnis.  Beim Teamwettkampf werden jeweils zwei Resultate im 100 m Sprint, 80 m Hürdensprint, 800 m Lauf, Hochsprung, Weitsprung, Speerwerfen und Kugelstoßen pro Team gewertet, zusätzlich eine 4x100 m Staffel.  Da jeder Starter nur in maximal drei Disziplinen antreten darf, andererseits nicht in allen Disziplinen Spezialisten zur Verfügung stehen, ist die Basis der Erfolges auch die Bereitschaft aller, mannschaftsdienlich alle Disziplinen optimal zu besetzen. Direkt zum Auftakt im Hochsprung gelang das besonders gut, als sich Sprintspezialist Leon Orlowski, unterstützt vom Spezialtrainer Dennis Schwarz, um über 20 cm steigerte  und mit 1,60 m viele Punkte sammeln konnte. Spezialist Matthis Kleinhaus, noch M 13, bestätigte mit 1,68 m seine Bestmarke und scheiterte nur knapp an der Kreisrekordhöhe von 1,72m. In Führung liegend ging das Team im Sprint und Speerwerfen ins Rennen  und konnte die Führung sogar weiter ausbauen. Topwerfer Jan Spieker gefiel mit der besten Weite in der Konkurrenz, mit 45,20 m übertraf er die Weite vom Qualfifikationsdurchgang um 5 m. Nach dem Verzicht von Till Spilker wuchs auch die Nummer drei im Team, Tim Mariupolski, über sich hinaus und steigerte sich um mehrere Meter auf 35 m.   Im Sprint gab es Bestzeiten für Leon Orlowski, Tim Mariupolski und Fiete Dirksmeier. Ohne Weiterlesen
  • Zehn Podiumsplätze für die U14/U12/U10-Athlethinnen und Athleten der DJK Arminia

    Zehn Podiumsplätze für die U14/U12/U10-Athlethinnen und Athleten der DJK Arminia Bei den Kreismehrkampfmeisterschaften am 15. September in Rheine errungen die U14/U12/U10-Leichtathletinnen und -athleten der DJK Arminia Ibbenbüren vier Titel und 6 weitere Podiumsplätze und rundeten so eine insgesamt sehr erfreuliche Freiluftsaison ab. In der Alterklasse M13 wurde Matthis Kleinhaus mit 1781 Punkten unangefochten Kreismeister im Vierkampf. Phillip Werning wurde in der Altersklasse M12 mit 1133 Punkten ebenfalls souverän Kreismeister. Sein Teamkollege Cassian Winkelmann verpasste leider das Podium und wurde Vierter. In der Altersklasse M10 beendeten Thore Kosler mit 876 Punkten im Dreikampf und Ben Jackson mit 1189 Punkten im Vierkampf ihre Saison jeweils mit dem Vizemeistertitel. Kjell Heiner wurde mit 856 Punkten Kreismeister im Dreikampf in der Altersklasse M9. Seine Teamkollegen Felix Schomaker und Lennard Hilscher erreichten Platz 9 und 10. In der Altersklasse M8 sicherte sich Nick Neumann mit 634 Punkte den Vizemeistertitel. Jason Dyk verpasste knapp das Podium und wurde mit 620 Punkte Vierter. Samuel Schnieders wurde 6. mit 571 Punkten gefolgt von Tilo Raberg auf Platz 7. Die guten Leistungen der Jungen rundete der 1. Platz mit insgesamt 3282 Punkten in der Mannschaftwertung U10 mit Kjell Heiner, Nick Neumann, Jason Dyk, Felix Schomaker und Samuel Schnieders ab.   In der Altersklasse W13 gelang Lina Saur mit 1206 Punkten und dem dritten Platz der Sprung aufs Podest. Im Vierkampf musste sich Lotta Tormöhlen mit dem sechsten Platz begnügen. Die Athletinnen der W12 lieferten sich im Dreikampf ein vereinsinternes Duell, das Lotta Hesping mit 1140 Punkten und Platz 3 knapp für sich vor Lara Keller mit 1102 Punkten auf Weiterlesen
  • Tüöttensportfest in Mettingen

    Tüöttensportfest in Mettingen Kleines Arminia-Team testet die neue Bahn in Mettingen und wird mit einigen persönlichen Bestleistungen belohnt Sechs Athletinnen und Athleten der DJK Arminia Ibbenbüren konnten am Samstag, 7. September im Rahmen des 10. Tüöttensportfestes die neue Mettinger Tartanbahn testen und sie schien den Ibbenbürener Leichtathleten zu liegen. In der Altersklasse M13 ging Mathis Kleinhaus in insgesamt vier Disziplinen an den Start. Über 75m lief er neue persönliche Bestleistung und verpasste mit 10,77 Sekunden und einer hundertstel Sekunde auf den Drittplatzierten nur knapp das Podium. Im Weitsprung gelang ihm mit einem Satz von 4,80 m und erneuter persönlicher Bestleistung der Sprung auf den ersten Platz. Im Kugelstoßen mit der 3 kg Kugel, die er auf 8,52 m stieß und im Hochsprung mit übersprungenen 1,52 m sicherte er sich souverän und unangefochten ebenfalls jeweils den ersten Platz, auch wenn er in beiden Disziplinen hinter seinen persönlichen Erwartungen zurück blieb. In der Altersklasse W12 sprintete Lotta Hesping über 75 m in einem 14-köpfigen Starterinnenfeld in 11,52 Sekunden auf den fünften Platz. Emily Jackson bestätigte ihre diesjährigen Hochsprungleistungen, übersprang 1,25 m und landete am Ende auf dem vierten Rang. Als einziger Armine der Altersklasse M11 erreichte Ben Grade in allen Disziplinen neue persönliche Bestleistungen. Über 50 m lief er 8,75 Sekunden, sprang 3,55 m weit und warf den 80g-Ball auf 26,50m.  Die beiden M10-Starter Thore Kosler und Ben Jackson setzten in Mettingen ihren vereinsinternen Wettkampf fort und beflügelten sich erneut gegenseitig. Thore Kosler entschied den Schlagballwurf in neuer persönlicher Bestleistung mit 37,50 m souverän für Weiterlesen
  • Qualifikation mit Bravour geschafft

    Qualifikation mit Bravour geschafft U16 startet als Zweitplatzierter am 22.9. in Lage beim Finale der DJMM   Eine tolle Teamleistung erbrachte die U16 am vergangenen Wochenende in Gütersloh und schaffte die Qualifikation zum Finale der DJMM mit Bravour. Besonders bemerkenswert dabei ist, dass fünf U14-Leichtathleten hochstarteten, um das Team zu vervollständigen. Mit erkämpften 7726 Punkten geht das Team nun als Zweitplatzierter hinter Olympia Dortmund ins Finale. Trotz teilweiser sehr hoher Temperaturen wurden einige neue persönliche Bestleistungen erzielt und lassen hoffen, dass beim Finale am 22.9. noch eine Schippe draufgelegt werden kann.   Die Ergebnisse in der Übersicht: 80 m Hürden: Jannik Wienecke 13,55, Till Spilker 15,68, Hannes Holle 15,93 sec Weitsprung: Jannik Wienecke 5,41 m, Matthis Kleinhaus 5,12 m (neue persönliche Bestleistung), Fiete Dirksmeier 4,26 m 100 m: Tim Mariopolski 12,92, Tom Süßholz 13,60, Fiete Dirksmeier 14,56 Speerwurf: Jan Spieker 40,55 m, Tim Mariopolski 32,44 m, Alexander Schlot 7,37 m Kugel: Jan Spieker 10,35 m, Till Spilker 8,18 m Hochsprung: Matthis Kleinhaus 1,68 m (neue persönliche Bestleistung), Emilian Adick 1,48 m, Hannes Holle 1,40 m 800 m: Tom Süßholz 2,39, Till Spilker 2,46, Alexander Schlot 2,53 Staffel (4 x 100 m) mit Jan Spieker, Jannik Wienecke, Tim Mariopolski, Tom Süßholz: 50,13 sec Staffel 2 mit Fiete Dirksmeier, Matthes Kleinhaus, Hannes Holle und Emilian Adick: 56,93 sec   Bildunterschrift: Die U16 qualifizierte sich zum Finale der DJMM am 22.9. in Lage. Zu diesem Erfolg beigetragen haben (hintere Reihe v. l.) Emilian Adick, Matthes Kleinhaus, Jan Spieker, Till Spilker, Jannik Wienecke, Tim Mariopolski, (vordere Reihe) Alexander Weiterlesen
  • Hermann Kleinhaus ist neuer Kamprichter im Kreis Steinfurt

    Hermann Kleinhaus ist neuer Kamprichter im Kreis Steinfurt Nach einem Wochenendlehrgang absolvierte Hermann Kleinhaus, Vater der Nachwuchstalentes Matthis Kleinhaus, die Kampfrichterprüfung erfolgreich. Als engagierter Helfer war er schon länger bei Arminias Sportfesten aktiv, nach Abschluss der Ausbildung hat er nun auch die Koordination der Kampfrichterbetreuung in der Abteilung übernommen und ist Mitglied im neuen "Team Abteilungsleitung". Dirk Berger, stellvertretender Abteilungsleiter, gratuliert dem neuen Mitarbeiter.   Foto: Links Dirk Beger, stellvertretender Abteilungsleiter Leichtathletik, rechts der neue Kampfrichter Hermann Kleinhaus. Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5